Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Leitung Gastronomie (m/w)
Zur Verstärkung unserer Küchenleitung suchen wir zum nächstmöglichen Termin ... lesen

Gesundheitshotelkräfte als Serviceassistenz (w/m)
Unsere KSS Service GmbH sucht ab sofort Gesundheitshotelkräfte als ... lesen

Medizinische Kodierfachkraft (m/w)
Wir suchen zur Ergänzung des Teams für den Bereich Medizincontrolling eine ... lesen

alle Stellenangebote

21.09.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Maxis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (ab 5 Monaten) sowie … details

22.09.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Minis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (0 bis 5 Monate) sowie … details

26.09.
2017
---
20:00h

Erste Hilfe bei Säugling und Kleinkind
Tobias Moj, Dozent für notfallmedizinische Bildung, informiert über … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Mittwoch, 12. Juli 2017

Neu im Klinikum: Neurochirurg Dr. Sebastian Lücke

Das Klinikum erweitert sein Leistungsspektrum insbesondere im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie. Möglich macht dies Dr. Sebastian Lücke, der als Leitender Arzt für Wirbelsäulen- und Neurochirurgie ab sofort das Team der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie verstärkt.

Dr. Sebastian Lücke (links) und Chefarzt Dr. Norbert Lösing.

Der 50-jährige Chirurg hat seine medizinische Ausbildung beginnend als Assistenzarzt bis hin zum stellvertretenden Klinikdirektor am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum absolviert. Zuletzt war er als Chefarzt in Warstein tätig.

"Wir freuen uns, dass wir mit Hilfe von Dr. Sebastian Lücke das Angebot unserer Klinik und damit auch die medizinische Versorgung in Soest erweitern können", sagt Dr. Norbert Lösing, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie. Insbesondere die Therapie von degenerativen Erkrankungen der Hals- und Lendenwirbelsäule - wie zum Beispiel Bandscheibenvorfälle oder Spinalkanalstenosen - ist nun im Klinikum möglich. "Auch bei der Erstversorgung von Verletzungen des Rückenmarks oder des Kopfes ergeben sich durch einen Neurochirurgen im Team weitere Möglichkeiten", ergänzt Dr. Lösing.

Noch in diesem Jahr möchte sich Dr. Lücke mit einer Patientenveranstaltung den Soestern vorstellen und ihnen die neuen Therapiemöglichkeiten erläutern. "Das Klinikum bietet die idealen Bedingungen, den Bereich der Wirbelsäulen- und Neurochirurgie weiter auszubauen – unter anderem durch die interne Verknüpfung von Chirurgie und internistischer Neurologie", erklärt Dr. Lücke. Die Entscheidung für das Klinikum fiel dem Neurochirurgen unter diesen Voraussetzungen nicht schwer. Auch privat hat sich der Vater von drei erwachsenen Kindern bereits in Soest niedergelassen.

zurück zum Seitenanfang