Menu
Seitenanfang
Navigation Header
Hauptnavigation

Hygienefachkraft (m/w)
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine Hygienefachkraft in Vollzeit. lesen

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)
Wir suchen zur Verstärkung für unserer Teams zum 1. Januar 2018 Gesundheits- ... lesen

Sterilisationsassistent (m/w)
Für unsere Zentralsterilisation suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ... lesen

alle Stellenangebote

15.12.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Minis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (0 bis 5 Monate) sowie … details

15.12.
2017
---
16:00h

Großeltern-Kurs
Der Kurs richtet sich an werdende Großeltern und informier über folgende … details

21.12.
2017
---
9:30h

Still- und Babycafé - Maxis
Offener Treff für Schwangere, Eltern mit ihren Babys (ab 5 Monaten) sowie … details

zum Terminkalender

Seitenanfang

Dienstag, 21. November 2017

11. Soester Wundkongress am 25. Januar 2018

Unter dem Leitthema "Wege und Umwege in der Wundtherapie" lädt das KlinikumStadtSoest am Donnerstag, 25. Januar, zum 11. Soester Wundkongress in die Stadthalle ein. Die Veranstaltung richtet sich an Pflegefachkräfte und Wundspezialisten, entsprechende Fortbildungspunkte sind beantragt.

Welcher Weg ist der richtige? Welche Wundtherapie macht Sinn bei dieser Wunde und bei diesem Patienten? Gibt es nur den einen Weg? Oder muss man manchmal auch den Umweg in Kauf nehmen, um das Ziel zu erreichen? Der 11. Soester Wundkongress möchte Impulse für ein zeitgemäßes Wundmanagement setzen. Die Schwerpunktthemen dieses Kongresses sind unter anderem: Expertenstandard Pflege von Menschen mit chronischen Wunden, die onkologische Wunde, Hygiene, Wundtherapie in der psychiatrischen Klinik sowie Lymphologie im Kontext der chronischen Wunde, das Ödem aus ärztlicher Sicht und Lymphpatienten in der hausärztlichen Praxis.

Die Veranstaltung veranschaulicht die Komplexität der Wundversorgung in den unterschiedlichsten Versorgungsfeldern und Patientenbedürfnissen mit dem Ziel, praxisnah Wege und Umwege einer modernen Wundversorgung aufzuzeigen. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden den Teilnehmern praxisnah von namhaften Referenten vermittelt. Eine umfangreiche Industrieausstellung ermöglicht es zudem, sich einen guten Überblick über die aktuellen Produkte in der Wundtherapie zu verschaffen und interessante Fachgespräche zu führen.

Programm

  • 8.00 Uhr Einlass

  • 9.00 Uhr Begrüßung
    Dipl.-Kfm. Oliver Lehnert, Marion Säcker, Dr. Kristian Nitschmann
    Catharina Märte-Prinz, Klaus Gramen

  • 9.30 Uhr „Mehr vom Wichtigsten - weniger vom weniger Wichtigen"
    Patientenorientierung als pflegerische Haltung: Der Expertenstandard Pflege von Menschen mit chronischen Wunden
    Jutta Auster, Diplom Pflegewirtin (FH), Projektmanagement KlinikumStadtSoest

  • 10.00 Uhr Kaffeepause

  • 10.45 Uhr Die onkologische Wunde – palliativ vs. kurativ
    Melanie Bieber, Fachpflegekraft Onkologie, Palliative Care, Wundexpertin ICW, KlinikumStadtSoest

  • 11.30 Uhr Wundtherapie in der psychiatrischen Fachklinik
    Dr. Barbara Quinke, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Fortbildung „Ärztliche Wundtherapie", LWL-Klinik Warstein
    Walter Risse, Krankenpfleger, Hygienefachkraft, Wundexperte ICW, LWL-Klinik Warstein

  • 12.15 Uhr Mittagspause

  • 13.15 Uhr  „Ziel aller Hygienemaßnahmen bei invasiven Eingriffen" – Infektionsschutz, Verhaltensweisen, patientenbezogene spezifische Schutzmaßnahmen
    Reinhard Strohdeicher, Leitende Hygienefachkraft im Zentrum für Hygiene im Gesundheitsdienst an den Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen

  • 14.00 Uhr  Die Rolle der Lymphologie im Kontext der chronischen Wunde
    Dr. Hans-Walter Fiedler, Gemeinschaftspraxis f. Chirurgie / Gefäßchirurgie, Soest

  • 14.40 Uhr Kaffeepause

  • 15.15 Uhr Das Ödem aus ärztlicher chirurgischer Sicht
    Dr. John Hakmann, Fußchirurg (GFFC), Iserlohn

  • 16.00 Uhr Lymphologie auf dem Land – Lymphpatienten in der hausärztlichen Praxis
    Peter Nolte, Facharzt für Allgemeinmedizin, Meinerzhagen
  • 16.15 Uhr  Zusammenfassung, Verabschiedung, Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen

Anmeldung und Preise

Ihre Anmeldung richten Sie bitte per E-Mail bis zum 15.01.2016 an folgende Adresse:

i.busemann@klinikumstadtsoest.de

Als Betreff geben Sie bitte das Stichwort "Wundkongress" an.

Bei Anmeldungen von Gruppen ist es wichtig, dass Sie in Ihrer Mail jeden Teilnehmer einzeln namentlich aufführen, da sonst keine persönliche Teilnehmernummer vergeben werden kann.

Preise (pro Person):

Bei Anmeldung bis zum 19.01.2018
Einzelkarte:                                        40 Euro
Gruppenkarte (ab 10 Personen):       30 Euro
Schüler und Studenten:                     20 Euro

Tageskasse
Einzelkarte:                                        50 Euro
Schüler und Studenten:                      25 Euro

Fortbildungspunkte bei der „Freiwilligen Registrierungsstelle für beruflich Pflegende“ (RbP) und bei der „Initiative Chronischer Wunden“ (ICW) werden beantragt.

zurück zum Seitenanfang